Open Menu

Aufbruch SH zwei4: Startschuss für ein zukunftsweisendes Bauwerk in Winterthur

Herzlich willkommen auf der Website des Bauprojektes SH zwei4. An der Schaffhauserstrasse 2/4 plant die SISKA Immobilien AG ein zukunftsweisendes Bauprojekt. Wie genau das aussehen wird, steht noch nicht fest. Das Areal wird mit den städtischen Behörden gemeinsam, im Dialog, entwickelt. Auf der Basis einer Projektidee findet ab September 2020 eine Testplanung statt, anschliessend soll ein privater Gestaltungsplan die Eckwerte fixieren.

Zukunftsweisend soll nicht nur das Bauwerk sein, sondern ist auch der Planungsprozess: Bereits im frühen Stadium der Testplanung kann die Bevölkerung ihre Anregungen, Wünsche und Vorbehalte einbringen. Dazu steht im Einkaufszentrum Neuwiesen ein «Projektraum» zur Verfügung, der für die Öffentlichkeit jeweils samstags von 10 bis 16 Uhr geöffnet ist.

Zum Dialograum

Hoch hinaus: Hochhäuser in Winterthur

Eine Ausstellung zum Hochhausbau in Winterthur finden Sie ebenfalls im Projektraum – oder Digital auf dieser Website.

zur Geschichte der Hochhäuser in Winterthur

 

Öffentliche Infoveranstaltung

 Buchung geschlossen
 
0
sh24-siska-bgimage
Kategorie
Infoveranstaltungen mit Anmeldung
Datum
3. November 2020 00:00 - 20:00
Veranstaltungsort
Dialograum - Adresse Nr.
Winterthur
Anzahl Plätze
20
Verfügbare Plätze
20

Gleichzeitig sind max. 20 Personen zugelassen. Bitte beachten Sie die Abstandsregeln.

 
 

Das Projekt SH zwei4

Situationsplan„Es ist mir ein Anliegen, an dieser Stelle Gebäude zu errichten, welche für die ganze Winterthurer Bevölkerung einen Mehrwert schaffen", hält Günter Heuberger, Verwaltungsratspräsident der SISKA Immobilien AG fest. Entsprechend sieht das Raumprogramm öffentliche, gemeinnützige wie auch private Nutzungen vor. Möglich sein werden u.a. Angebote aus Medizin und Gesundheit, Wohnungen für ältere Menschen, ergänzende unterstützende Angebote und gemeinnützige Nutzungen. Zudem sind Freiräume mit hoher Aufenthaltsqualität auch für Kinder und ihre Begleitpersonen geplant.

Holzbau als Idee

Als Idee steht ein fein strukturierter Holzbau im Vordergrund. Zentral ist die gestalterische Rücksichtnahme auf das angrenzende Volg-Gebäude, um so eine Brücke zum Quartier zu schaffen: Die Überbauung wird zu einem integralen Teil des Quartiers
Das Projekt orientiert sich an der neuen räumlichen Entwicklungsperspektive Winterthur 2040, welche von der Verwaltung gegenwärtig ausgearbeitet wird. Als Teil des urbanen Rückgrats sollen auch entlang des Bahnkorridors Verdichtungen erfolgen. SH zwei4 nimmt genau diese Stossrichtung auf und reiht sich ideal in die teils geplanten, teils bereits existierenden höheren Gebäude entlang dieses Korridors ein. Auch die städtischen Planungen für die Veloanbindung des HB werden durch eine optimale Anbindung der zukünftigen Velostation an der Rudolfstrasse berücksichtigt. Schliesslich bilden ökologische Aspekte – Vogelschutz, Mikroklima und Energie – zwingende Rahmenbedingungen für das Projekt.

Testplanung gemeinsam mit der Stadt Winterthur

Projektpartner für SH zwei4 sind die SISKA Immobilien AG als Projektträgerin, das Atelier ww mit dem Winterthurer Konrad Mäder als Architekturpartner, das Büro Suter Känel Wild SKW im Bereich Gestaltungsplan und das Büro BNP Landschaftsarchitekten GmbH. Erste Projektideen wurden mit Vertretungen der Winterthurer Stadtverwaltung bereits mehrfach diskutiert. Auf der Basis dieser konstruktiven Gespräche wird nun eine Testplanung für das Areal durchgeführt. Damit werden verschiedene Eckwerte für einen Gestaltungsplan (Platzierung Hochaus, Höhe, Baumassen, Grünräume, Fussgänger- und Veloverbindungen zum Hauptbahnhof) geprüft. In Absprache mit der Stadtverwaltung wird dabei auch das benachbarte Areal der SISKA Immobilien AG teilweise miteinbezogen. Insbesondere der Bereich Grünräume, die Fussgänger- und die Veloverbindungen sollen in einem grösseren Perimeter bearbeitet werden. So können Grundlagen geschaffen werden, damit die Grundeigentümerin SISKA Immobilien AG die von der Stadt Winterthur geforderten Mehrwerte für die Bevölkerung in einem grösseren Gebiet erbringen kann.

Die Projektphasen

Hochhäuser in Winterthur

Nebst den beiden prominenten Geschäftshochhäusern Sulzer-Hochhaus und dem Roten Turm gibt es in Winterthur auch Wohn-Hochhäuser. Drei davon, die aus den sechziger Jahren stammen, stehen im jüngsten Stadtteil Mattenbach: So das 1960 durch den Winterthurer Architekten Herbert Isler erbaute, zwölfstöckige Hochhaus an der Weberstrasse 91 (Höhe: 37,8 m) sowie die zwischen 1961 und 1963 erstellten Zwillingshochhäuser im Gutschickquartier (Scheideggstrasse 2 und 8), die je 15 Geschosse (Höhe: 43,5 m) und 115 Wohnung aufweisen. Entworfen hatte die Überbauung der Ustemer Architekt Heinrich Raschle, der in den achtziger Jahren dann im Auftrag der SISKA AG das überarbeitete Projekt für das Zentrum Neuwiesen realisierte. Bemerkenswert sind ebenso die markanten Hochhäuser Römertor (1970) im Oberwinterthur und das Zentrum Töss (1970). Als Vorläufer der Tour Bel-Air in Lausanne gilt der Eingangsturm (Höhe: 38,8 m) des AXA-Verwal­tungsgebäude an der General-Guisan-Strasse, der 1931 auf den bekannten Architekten Lebrecht Völki zurückgeht. Mit dem 1966 fertiggestellten Sulzer-Hochhaus verschob sich die Messlatte weit nach oben. Mit seiner ursprünglichen Höhe von 92,4 m (später aufgestockt auf 99 m) war es während fast 40 Jahren das höchste Gebäude der Schweiz und wurde erst 2003 durch den Messeturm Basel (106 m) übertroffen. Der Swisscom-Tower aus dem Jahr 2000 ist 90 m hoch.

Karte Hochhäuser in Winterthur

Sulzer Hochhaus (wintower)

SulzerhochhausDas «Sulzer Hochhaus» war nach rund 30 Jahren zu Beginn der sechziger Jahre des 20. Jahrhunderts erst das zweite Bürohochhaus in Winterthur. Bei seiner Planung gingen die Wogen hoch. Eingeweiht wurde es 1966. Heute gehört es einer privaten Stiftung.

Mehr dazu ...

Roter Turm

Roter TurmVom PTT-Hochhaus zum «Roten Turm»: rund 30 Jahre nach den letzten Hochhausdiskussionen erhitzte um 1990 das Projekt der damaligen PTT für ein Bürohochhaus zwischen Theaterstrasse und Gleisfeld des Bahnhofs die Gemüter. Diesmal wurde sogar eine Initiative «Zum Schutz der städtischen Silhouette» lanciert...

Mehr dazu ...

Beteiligen Sie sich an der Diskussion

Bereits jetzt sucht die SISKA Immobilien AG den Kontakt zu den Anwohnenden und verschiedenen Interessengruppen wie politischen Parteien oder dem Heimatschutz. Im Einkaufszentrum Neuwiesen steht dafür ein speziell gestalteter Raum zur Verfügung.Sie finden den SH-zwei4 Projektraum auf der Migros-Etage, vis-à-vis den Migros-Kassen und neben dem Migros-Blumengeschäft.

Jeweils samstags von 10 bis 16 Uhr ist der Projektraumraum SH zwei4 für die Öffentlichkeit geöffnet. Regelmässig finden auch kurze Projekteinführungen statt.

Für Gruppen ab ca. 7 bis 20 Personen sind auch Informationsanlässe ausserhalb der Öffnungszeiten möglich. Bei Interesse können Sie einen der verfügbaren Termine (siehe Agenda) buchen.

Oder senden Sie einfach ein Mail an das Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Projektraum Öffnungszeiten Öffentlichkeit

Jeweils Samstag, 10 bis 16 Uhr.

Gleichzeitig sind max. 20 Personen zugelassen. Bitte beachten Sie die Abstandsregeln.

Einführungen:
Jeweils 10.30, 11.30, 13.30 und 14.30 Uhr oder bei Bedarf.

Ihre Wünsche, Anregungen und Kritik

Agenda

Wir bieten Ihnen neben dem Angebot, sich jeweils Samstags individuell über das Projekt zu informieren, auch verschiedene Möglichkeiten für eine vertiefte Information und Diskussion an. Dazu stehen Informationsveranstaltungen für Einzelpersonen und solche für Gruppen zur Verfügung. Im nachfolgenden Kalender finden Sie die entsprechenden Daten. Melden Sie sich für eine der aufgeführten Veranstaltungen an.

Falls Sie als Gruppe keine passendes Datum finden, melden Sie sich über das untenstehende Formular. Wir werden einen passenden Termin vereinbaren.

  Öffnungszeiten Öffentlichkeit ohne Anmeldung
  Infoveranstaltungen für Einzelpersonen mit Anmeldung
  Infoveranstaltungen für Gruppen mit Anmeldung
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31

Gruppenveranstaltung buchen

Form by ChronoForms - ChronoEngine.com

SISKA Immobilien AG

Die SISKA Immobilien AG gehört zu den namhaften Immobilienunternehmen der Schweiz und wurde 1954 von Robert und Ruth Heuberger gegründet. Seit dieser Zeit verwalten, kaufen, entwickeln und bauen wir. Unsere Schwerpunkte sind Wohn- und Gewerbeobjekte, sowie Einkaufszentren in den Kantonen Zürich, Thurgau, St. Gallen und Aargau.

Zur SISKA Website

Kontakt

Kontakt

Projektraum

Einkaufszentrum Neuwiesen, Strickerstr. 3, 8400 Winterthur
1. Etage, visàvis Migros-Kassen.

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Logo Siska

SISKA Immobilien AG
Brunngasse 6
8400 Winterthur
Telefon +41 52 260 05 05
Telefax +41 52 260 05 55
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Impressum

Verantwortlich: SISKA Immobilien AG, Günter Heuberger
Konzept & Redaktion: uandme.ch
Geschichte der Hochäuser: Text, Recherche: Lucia A Cavegn
Umsetzung: Atelier Neukom

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.