Open Menu

Studienauftrag Ruhtal-Park

Herzlich willkommen auf der Website des Bauprojektes SH zwei4.

SH zwei4 ist ein Projekt der SISKA Immobilien AG. Seit vier Jahren entwickelt die SISKA Immobilien AG gemeinsam mit der Stadt Winterthur das Projekt SH zwei4. Es sieht an der Ecke Wülflingerstrasse/Schaffhauserstrasse ein Holzhochhaus von rund 60 Metern Höhe sowie einen vorgelagerten Annex-Bau vor. Geplant ist ein Bauwerk, das ökologischen Kriterien genauso nachlebt wie marktwirtschaftlichen Überlegungen. Mit der Testplanung entstand nicht zuletzt aufgrund der Rückmeldungen aus der Bevölkerung die Idee, als Ausgleich für die Verdichtung auf dem bisher kaum genutzten Areal vor dem Hotel Banana-City einen neuen Freiraum für die Bevölkerung zu schaffen:

Der neue Ruhtal-Park

Für das gesamte Areal wird ein neuer Gestaltungsplan ausgearbeitet. Um den neuen Freiraum darin aufnehmen zu können hat die SISKA Immobilien AG einen Wettbewerb für einen Studienauftrag bei Landschaftsarchitekten ausgeschrieben, der im Winter 2023/24 durchgeführt wurde.

Die Ergebnisse sind aktuell im SH zwei4-Projektraum im Einkaufszentrum Neuwiesen ausgestellt. Die Ausstellung ist 1./8./15./22. und 29. Juni 2024 von 10 bis 16 Uhr geöffnet. Jeweils 11, 13 und 14 Uhr finden kostenlos kurze Einführungen statt. Für interessierte Personengruppen können auch Spezialführungen organisiert werden. Auskunft dazu über Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Kommen Sie vorbei und sagen Sie uns Ihre Meinung zum Ruhtalpark!

 

Das Projekt SH zwei4

Situationsplan

Das Projekt «SH zwei4» der SISKA Immobilien AG hat einen weiteren Meilenstein erreicht: rund ein Jahr nach der Lancierung präsentiert die Bauherrin die Ergebnisse einer Testplanung im Einkaufszentrum Neuwiesen und lädt Bevölkerung und interessierte Organisationen zur Stellungnahme ein. In enger Zusammenarbeit mit dem Amt für Städtebau der Stadt Winterthur wird in einem nächsten Schritt danach ein privater Gestaltungsplan als Grundlage für einen Architekturwettbewerb erarbeitet.

«Es ist mir ein Anliegen, auch diesen Zwischenschritt in der Bevölkerung zur Diskussion zu stellen.» hält Günter Heuberger, Verwaltungsratspräsident der SISKA Immobilien AG fest. Bereits parallel zur Testplanung der zwei Teams um die BDE-Architekten sowie Boltshauser Architekten konnte die Bevölkerung Ideen und Rückmeldungen zum Projekt einreichen, welche nun in die weitere Bearbeitung des Projektes einfliessen. «Die Testplanung und der Dialogprozess haben die grundsätzliche Idee bestätigt, aber auch zu wesentlichen neuen Inputs geführt», hält Günter Heuberger zum für vergleichbare Projekt ungewöhnlichen Vorgehen fest.

Holzhaus-Idee bestätigt

Die Idee, auf dem Areal unmittelbar bei der Wülflingerunterführung ein Hochhaus aus Holz zu erstellen wurde von beiden Testplanungsteams bestätigt. Um auch die Auswirkungen  auf die umliegenden Liegenschaften zeigen zu können wurde eine aufwändige Schattensimulation erstellt, welche im Projektraum SHzwei4 ab nächsten Samstag zu sehen sein wird.

Voraussetzung für den zu erarbeitenden Gestaltungsplan, so das Ergebnis der Testplanung, sind aber auch verschiedene weiterführende Studien, insbesondere zur Verkehrsführung. Diese werden im kommenden Jahr durch die verantwortlichen städtischen Stellen erarbeitet.

Ebenfalls aufgrund der Testplanung hat die SISKA-Immobilien AG entschieden, auf dem Areal vor dem Hotel Banana City entlang der Brunngasse einen öffentlichen Quartierpark zu schaffen. Dazu soll ein separater Wettbewerb durchgeführt werden. Weitere Ergebnisse der Testplanung und des Dialogprozesses sind die Prüfung einer Quartier-Fernheizungszentrale auf dem Areal sowie eine Studie für eine neue Gleisquerung vom SISKA-Areal Banane zum SBB-Areal am dem Lindspitz.

Hochhäuser in Winterthur

Nebst den beiden prominenten Geschäftshochhäusern Sulzer-Hochhaus und dem Roten Turm gibt es in Winterthur auch Wohn-Hochhäuser. Drei davon, die aus den sechziger Jahren stammen, stehen im jüngsten Stadtteil Mattenbach: So das 1960 durch den Winterthurer Architekten Herbert Isler erbaute, zwölfstöckige Hochhaus an der Weberstrasse 91 (Höhe: 37,8 m) sowie die zwischen 1961 und 1963 erstellten Zwillingshochhäuser im Gutschickquartier (Scheideggstrasse 2 und 8), die je 15 Geschosse (Höhe: 43,5 m) und 115 Wohnung aufweisen. Entworfen hatte die Überbauung der Ustemer Architekt Heinrich Raschle, der in den achtziger Jahren dann im Auftrag der SISKA AG das überarbeitete Projekt für das Zentrum Neuwiesen realisierte. Bemerkenswert sind ebenso die markanten Hochhäuser Römertor (1970) im Oberwinterthur und das Zentrum Töss (1970). Als Vorläufer der Tour Bel-Air in Lausanne gilt der Eingangsturm (Höhe: 38,8 m) des AXA-Verwal­tungsgebäude an der General-Guisan-Strasse, der 1931 auf den bekannten Architekten Lebrecht Völki zurückgeht. Mit dem 1966 fertiggestellten Sulzer-Hochhaus verschob sich die Messlatte weit nach oben. Mit seiner ursprünglichen Höhe von 92,4 m (später aufgestockt auf 99 m) war es während fast 40 Jahren das höchste Gebäude der Schweiz und wurde erst 2003 durch den Messeturm Basel (106 m) übertroffen. Der Swisscom-Tower aus dem Jahr 2000 ist 90 m hoch.

Karte Hochhäuser in Winterthur

Sulzer Hochhaus (wintower)

SulzerhochhausDas «Sulzer Hochhaus» war nach rund 30 Jahren zu Beginn der sechziger Jahre des 20. Jahrhunderts erst das zweite Bürohochhaus in Winterthur. Bei seiner Planung gingen die Wogen hoch. Eingeweiht wurde es 1966. Heute gehört es einer privaten Stiftung.

Mehr dazu ...

Roter Turm

Roter TurmVom PTT-Hochhaus zum «Roten Turm»: rund 30 Jahre nach den letzten Hochhausdiskussionen erhitzte um 1990 das Projekt der damaligen PTT für ein Bürohochhaus zwischen Theaterstrasse und Gleisfeld des Bahnhofs die Gemüter. Diesmal wurde sogar eine Initiative «Zum Schutz der städtischen Silhouette» lanciert...

Mehr dazu ...

SISKA Immobilien AG

Die SISKA Immobilien AG gehört zu den namhaften Immobilienunternehmen der Schweiz und wurde 1954 von Robert und Ruth Heuberger gegründet. Seit dieser Zeit verwalten, kaufen, entwickeln und bauen wir. Unsere Schwerpunkte sind Wohn- und Gewerbeobjekte, sowie Einkaufszentren in den Kantonen Zürich, Thurgau, St. Gallen und Aargau.

Zur SISKA Website

Kontakt

Kontakt

Projektraum

Einkaufszentrum Neuwiesen, Strickerstr. 3, 8400 Winterthur
1. Etage, visàvis Migros-Kassen.

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Logo Siska

SISKA Immobilien AG
Brunngasse 6
8400 Winterthur
Telefon +41 52 260 05 05
Telefax +41 52 260 05 55
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Impressum

Verantwortlich: SISKA Immobilien AG, Günter Heuberger
Konzept & Redaktion: uandme.ch
Geschichte der Hochäuser: Text, Recherche: Lucia A Cavegn
Umsetzung: Atelier Neukom

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.